Interessierte

Am 1. Januar 2017 trat die neue Bildungsverordnung Fachfrau / Fachmann Textilpflege EFZ (ehemals Textilpfleger/in EFZ) sowie der korrespondierende Bildungsplan in Kraft. Seit Herbst 2017 werden die Lernenden nach den neuen Regelwerken unterrichtet. Aktuell bildet der VTS insgesamt rund 50 Lernende aus. Mit der neuen Regelung wählen Lernende einen praktischen Schwerpunkt: «Textilreinigung» oder «Wäscherei». Neben der beruflichen Grundbildung im Lehrbetrieb und der berufskundlichen schulischen Bildung an der Allgemeinen Berufsschule Zürich (ABZ) bzw. am Centre d'enseignement des métiers de l'économie familiale CEMEF in Morges organisiert der VTS auch die für die Lernenden obligatorischen überbetrieblichen Kurse (üK).

Fachleute Textilpflege EFZ arbeiten mit Textilien, Technik und Menschen. Die Arbeit ist abwechslungsreich, verantwortungsvoll und bietet eine optimale Grundlage für eine spannende Karriere. Je nach Schwerpunkt «Textilreinigung» oder «Wäscherei» unterscheiden sich die Arbeitsorte und Tätigkeiten. Die Ausbildung dauert drei Jahre.

Gearbeitet wird mit modernsten computergesteuerten Anlagen und Verfahrenstechnologien. Neben der technischen Seite setzen sich Fachleute Textilpflege mit Themen wie Textilien, Chemikalien, Umwelt und Hygiene, Kundenkontakt und -beratung sowie mit betriebswirtschaftlichen Vorgängen, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz auseinander.

Übrigens: Der Verband Textilpflege Schweiz gibt folgende Lohnempfehlungen ab (pro Monat/x13): 1. Lehrjahr CHF 650; 2. Lehrjahr: CHF 850; 3. Lehrjahr: CHF 1100 

Interessiert? Dann kontaktiere einen Ausbildungsbetrieb in deiner Nähe und geh Schnuppern.

2018 Verband Textilpflege Schweiz