fileadmin/_processed_/e/b/csm_04_Verband_vts_Web_3000_640_2_b481edcd1d.jpg

Ombudsstelle Textil PSE

Um einen Fall bei der Ombudsstelle Textil PSE begutachten zu lassen, füllen sowohl Kunde/Konsument wie auch der Textilhändler/Textilpfleger je ein Formular aus, auf welchem sie den Streitfall beschreiben. Die Formulare können bei der Ombudsstelle Textil PSE bezogen werden. Anschliessend sind die Formulare und das Textilgut an die Schweizerische Textilfachschule in Zürich einzusenden. Vor der Bearbeitung des Schadenfalles durch die PSE sind von beiden Parteien die Bearbeitungsgebühren einzubezahlen (siehe Merkblatt). Die PSE-Kommission – welche im Durchschnitt bis zu fünf Mal pro Jahr tagt und aus Konsumentenvertretern, Textilpflegern, Textilhändlern und Textilexperten paritätisch zusammengesetzt ist – wird auf dieser Basis ein Urteil fällen (dies stellt jedoch kein Rechtsurteil dar).

Die nächsten Sitzungen der PSE-Kommission:
6. Dezember 2018
7. März 2019
6. Juni 2019

Die Ombudsstelle ist paritätisch zusammengesetzt aus Vertretern der Fédération romande des consommateurs (FRC), der Associazione consumatrici della Svizzera italiana (ACSI) sowie des Konsumentenforum (kf) einerseits und des Verbands Swiss Fashion Stores sowie der Schweizerischen Textilfachschule (STF) und dem Verband Textilpflege Schweiz (VTS) andererseits.

2018 Verband Textilpflege Schweiz